Terminkollision mit FC Basel

Pressemitteilungen, 29. August 2016

Wie wir erst kürzlich erfahren haben, findet am 2. Juni 2017 das unverschiebbare Endspiel der Super League und Heimspiel für den FC Basel statt – mit der möglichen Meisterfeier in der Innenstadt. Dies wirkt sich direkt auf die von uns geplante Nacht des Glaubens aus. Leider wird es nicht möglich sein, unseren Anlass in der geplanten Dimension durchzuführen, weil die notwendigen Bewilligungen nicht erteilt werden. Deshalb sehen wir uns veranlasst, unseren Event in anderer Form durchzuführen – angepasst an die vorgegeneben Rahmenbedingungen durch die Behörden.

Dies geschieht nach intensiven Abklärungen und Gesprächen mit dem FCB und zuständigen städtischen Ämtern. Nun ist die Idee geboren, am 2. Juni 2017 einen «SPOT – Nacht des Glaubens – Festival für Kunst und Kirche» rund um das Münster durchzuführen. Wir wollen aus aktuellem Anlass auch das Thema Fussball aufgreifen.
Aus schwerwiegenden terminlichen Gründen (u.a. Sperrung des Barfüsserplatzes) wird selbst im 2018 unser Grossanlass nicht möglich sein. Dafür planen wir dann wiederum einen «SPOT». Die nächste grosse «Nacht des Glaubens» ist für den 7. Juni 2019 geplant.

Wir entschuldigen uns bei allen, die sich mit grossem Einsatz für die Vorbereitung des 2. Juni 2017 investiert haben und bitten um Verständnis für diese neue, auch für uns überraschende Situation. Alle bereits getätigten Raumreservationen sowie Zusagen an Künstler und Mit-Veranstalter für den 2. Juni 2017 müsssen leider rückgängig gemacht werden.

Zugleich setzen wir alles daran, in den nächsten drei Jahren gute, in wahrstem Sinn inspirierende Anlässe zu lancieren und bitten um entsprechende Rückendeckung und Mithilfe. Gerne halten wir Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

OK – «Nacht des Glaubens – Festival für Kunst und Kirche»
Basel, den 29. August 2016

Mediensprecher
Beat Rink
info@nachtdesglaubens.ch

 

Wer wir sind

Die Nacht des Glaubens ist das konfessionsübergreifende Schweizer Festival für Kunst und Kirche, das 2019 zum zweiten Mal in der Innenstadt von Basel stattfinden wird. In einem hochstehenden, spartenübergreifenden Programm geben Künstler aus dem In- und Ausland Kostproben ihres professionellen Könnens. Zeitgenössische Kunst, die sich mit dem christlichen Glauben auseinandersetzt, tritt so in den öffentlichen Raum. Kirchen werden ihrerseits in Kunsträume verwandelt oder zeigen ihre eigenen Kunstschätze einer breiten Öffentlichkeit. Die Idee des Festivals stammt ursprünglich aus Finnland.

Weitere Informationen für Redaktionen

Mediensprecher
Beat Rink
info@nachtdesglaubens.ch

Verein Kulturförderung Basel Stadt
«Nacht des Glaubens»
Mittlere Str. 145
4056 Basel

Communiqué, 29.8.2016 (PDF)